Frame Speciale sinistro

    Gli approfondimenti del “Cortile dei Gentili”
  • Con l’obiettivo di instaurare un dialogo maturo e proficuo, lo Speciale del “Cortile” propone una lettura attenta di temi riguardanti la cultura contemporanea. Inauguriamo lo Speciale con il decimo anniversario della celebre allocuzione papale di Benedetto XVI, tenuta all’università di Ratisbona dinanzi ai rappresentanti del mondo della scienza. Il “Cortile dei Gentili” torna a rifletterci, ponendosi una domanda cruciale: cosa resta oggi del Discorso di Ratisbona?

    FacebookTwitter

Speciale

    23/06/2017
    Gott und der Seele gemäß oder über den Rang der Vernunft
  • The special “The Remains of Regensburg” is edited by Gabriele Palasciano. Text by Klaus Müller. Papst Benedikt hielt während seines Heimatbesuchs an der Universität Regensburg, an der er einst lehrte, nochmals eine Vorlesung und trug Erinnerungen und Reflexionen (so der Untertitel) zum Thema Glaube, Vernunft und Universität vor. Binnen Tagesfrist hob in der muslimischen Welt ein Sturm der Entrüstung an, weil der Papst mit einem mittelalterlichen Zitat eines byzantinischen Kaisers den Propheten Mohammed und den ganzen Islam mit dem Vorwurf beleidigt habe, gewalttätig zu sein. Vatikanische Behörden und dann der Papst selbst nahmen Klarstellungen vor, die nur mühsam und auch bloß in Teilen die Wogen glätten konnten. Gewiss: Auch nur ein Halbsatz über die eigene Gewaltgeschichte des Christentums hätte dem – von etlichen Kreisen durchaus gezielt gesuchten – Missverständnis einer Verurteilung des Islam politisch den Weg verlegt. Aber nüchternem Hinhören hätte auch vor den Klarstellungen schon deutlich sein können, dass es dem Papst einzig um eine ganz bestimmte Formulierung in dem Zitat ging: Der Kaiser Manuel II. Paleologus, den Benedikt zitierte, war der Meinung, dass Glaubensverbreitung durch Gewalt widersinnig sei, weil sie im Widerspruch zu Gottes […]

    FacebookTwitter